1. Home
  2. /
  3. Aktivitäten

AUSFLÜGE IN DAS UMLAND

Natur ist jeden Tag und immer neu.
Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – im Buchenwald in Prora sieht es jedes Mal anders aus, es riecht anders, es fühlt sich anders an.
Das Naturerbe Zentrum Rügen ist ganzjährig geöffnet, hier lässt sich Natur zu jeder Jahreszeit erleben und verstehen.

 

  • Mit einem Baumwipfelpfad, der 1.250 Meter lang mitten durch die Baumkronen führt und mit Informations- und Erlebnisstationen gespickt ist.
  • Mit der Aussichtsplattform „Adlerhorst“, die aus 40 Meter Höhe einen fantastischen Blick über die Insel, den Kleinen Jasmunder Bodden und die Ostsee bietet.
  • Mit einem modernen Umweltinformationszentrum und der Dauerausstellung „Natur erleben und verstehen“ voller spannender Experimentierstellen und Fakten für Naturfreunde.
  • Mit abwechslungsreichen Wanderungen und Mitmachangeboten. Einheimische Führer laden zum Ausflug in den Wald oder zur „Eis-Feuer-Wasser“-Tour zu den Feuersteinfeldern. Große und kleine Forscher treffen sich im Naturlabor, beobachten Raupen beim Fressen eines Blattes oder gehen der Frage nach: „Was ist eigentlich Bionik?“

Naturerbe Zentrum RÜGEN

Forsthaus Prora 1
18609 Ostseebad Binz / OT Prora
Telefon: 038393 / 66 22 00
E-Mail: info@nezr.de
Baumwipfelpfad.de

Als Tor zu Skandinavien gilt die Hafenstadt Sassnitz.
Der Stadthafen zieht Rüganer und Gäste gleichermaßen an.
Hier gibt es die unverwechselbare Hafenatmosphäre mit Fischerbooten, Jachten und Fahrgastschiffen.
Fischkutter, Segler und Ausflugsboote können auf der längsten Mole Deutschlands beim ein- und auslaufen beobachtet werden.

  

Tourist-Service Sassnitz

Das Nationalparkzentrum am Königsstuhl bietet Interessantes für Jung und Alt. Kindern wird die Ausstellung über zwei Figuren Mimi und Krax nahegebracht. Der kleine Tierpark zeigt heimische Tiere und bietet einen Spielplatz. In der Tourist-Information ist ein Bonusheft »Kinderspaß« zu erwerben. Dieses bietet eine Übersicht an Kinderangeboten auf der Insel Rügen. Im Stadthafen von Sassnitz werden Schiffstouren entlang der Kreideküste angeboten, und ab dem Fährhafen sind Tagesausflüge nach Schweden möglich.

Ein besonderes Highlight ist die geschwungene Brücke, welche vom Zentrum der Stadt direkt in den Hafen führt.

Öffnungszeiten:
01.11. bis 31.03. Mo – Fr 9:00 – 17:00 Uhr, Wochenende 10:00 – 16:00 Uhr
01.04. bis 30.06. Mo – Fr 9:00 – 18:00 Uhr, Wochenende 10:00 – 17:00 Uhr
01.07. bis 31.08. täglich 9:00 – 18:00 Uhr
01.09. bis 31.10. Mo – Fr 9:00 – 18:00 Uhr, Wochenende 10:00 – 17:00 Uhr

Kurabgabe:
Vor- und Nachsaison (01.10. – 23.12. / 04.01. – 30.04.)
Erwachsener pro ÜN: 1,00 €
Ermäßigt: 0,80 €

Hauptsaison (01.05. – 30.09. und 24.12. – 03.01., Ostern)
Erwachsener pro ÜN: 1,50 €
Ermäßigt: 1,20 €

Jahreskurkarte: (ab vollendetem 18. Lebensjahr)

Pauschalhöhe: 52,00 €

Kurabgabe frei sind:
• Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre
Ermäßigung/Sonderregelung:
• Den Trägern von Sozialhilfe, den Verbänden der freien Wohlfahrtspflege und den Kirchen der Religionsgesellschaften des Öffentlichen Rechts wird auf Antrag für die von ihnen verschickten Personen eine Vergünstigung von 20% gewährt.
• Schwerbehinderte ab 80% als Selbstzahler, nur mit vorgelegtem Nachweis)

 

Tourist-Service Sassnitz

Strandpromenade 12
18546 Sassnitz

Telefon: +49 38392 6490

www.mail@insassnitz.de

 Die als UNESCO-Welterbe geadelte Hansestadt Stralsund ist mit ihrer Geschichte, der   

 einmaligen Lage am Wasser und den vielen historischen Bauten ein Highlight in der

 norddeutschen Region. Stralsund erhielt 1234 das Stadtrecht und wurde 1293 in die Hanse

 aufgenommen. Eine große Bedeutung der Bauwerke dieser Zeit spielen die Kirchen. Die

 erste mittelalterliche Parrkirche, welche mit kunstvollen Malereien und Altären verziert wurde, war die 1276 erbaute Nikolaikirche. Imposant ist auch das danebenliegende Rathaus mit seiner gotischen Schaufront.

Tourismuszentrale der Hansestadt Stralsund

Willkommen in der Hanse- und Welterbestadt Stralsund! Hier machen jeder Backstein und jeder Hafenkanal die spannende Geschichte der schönen Hanseatin erlebbar, deren Spuren bis ins 1234 zurückführen.

Mitten auf dem Alten Markt und direkt am Rathaus präsentiert sich die Tourismuszentrale der Hansestadt Stralsund als wichtigster Anlaufpunkt in der Altstadt. Von A wie Audioguide bis Z wie Zimmervermittlung – die Tourismuszentrale ist Ihr Freund und Helfer für eine Entdeckungsreise nach und in Stralsund. Die Angebote reichen von Gepäckbox bis GeoCaching, Souvenirs bis Stadtführung, Information bis Improvisation und weit darüber hinaus.

Besonderes Highlight sind die Stadtführungen. Von Mai bis Oktober geht es zweimal täglich und manchmal auch nächtlich mit Stralsunder Originalen auf Zeitreise in die Vergangenheit – ins Herz der Hanse oder zu Mördern, Dieben und Huren..

Tourismuszentrale der Hansestadt Stralsund

Alter Markt 9
18439 Stralsund

Telefon: +49 (0)3831 24690
Fax: +49 (0)3831 246922

info@stralsundtourismus.de

 

Die beiden Leuchttürme am Kap Arkona – dem nördlichsten Punkt Rügens – gehören zusammen mit dem Peilturm, dem Fischerdörfchen Vitt und der Wallanlage der Tempelburg Arkona zu einem Flächendenkmal.
Der heute älteste Leuchtturm an der Ostseeküste wurde 1826/27 nach einem Entwurf von Karl Friedrich Schinkel erbaut.
Zu Fuß oder mit der Arkonabahn kann man auch das Fischerdorf Vitt erreichen.

 

Tourist-Information Kap Arkona

Das Informationsbüro der Tourismusgesellschaft mbH “Kap Arkona” befindet sich am Ortseingang des Ortes Putgarten direkt am Parkplatz. Hier bekommen Sie alle Informationen und Hilfsmittel, die für eine perfekte Planung Ihres Urlaubes oder Ihres Aufenthaltes am Kap Arkona notwendig sind.

Kurabgabe:

Vor- und Nachsaison (01.09. – 31.05.) Erwachsener pro ÜN: 0,75 €
Ermäßigt: 0,50 €
Hauptsaison (01.06. – 31.08.) Erwachsener pro ÜN: 1,00 €
Ermäßigt : 0,75 €
Jahreskurkarte Pauschalhöhe: 40,00 € Ermäßigt: 25,00 €

Weitere Informationen

Kurabgabe frei sind:
• Kinder unter 12 Jahren
• Schwerbehinderte, deren Minderung der Erwerbsfähigkeit 100 v.H. beträgt, soweit sie selbst die Kosten des Aufenthaltes in voller Höhe tragen (Selbstzahler), und deren Begleitperson

Ermäßigung
• Kinder vom Beginn des 13. Bis zur Vollendung des 17. Lebensjahres
• Schüler, Auszubildende, Studenten, Grundwehr- und Zivildienstleistende Bis zum vollendeten 27. Lebensjahr, wenn die entsprechenden Nachweise vorgelegt werden
• Schwerbehinderte mit mehr als 50% Behinderung, sofern sie den Behindertenausweis vorlegen und deren Begleitperson.
• Rentner mit gültigem Ausweis

 

Touristinformation Kap Arkona

Am Parkplatz 1
18556 Putgarten/ Rügen

Telefon: +49 38391 13 037
Fax: +49 38391 41917

info@kap-arkona.de
www.kap-arkona.de

An der Ostküste Rügens befinden sich die bekannten Kreidefelsen der Halbinsel Jasmund. Der größte Kreidefelsen ist der Königsstuhl mit einer Höhe von 118 m. Die Entstehung dieser Form der Steilküste ist auf die eiszeitliche Überformung des Gebietes zurückzuführen. Empfehlenswert ist eine Schiffstour entlang der Kreideküste – vom Hafen Sassnitz fahren täglich verschiedene Anbieter.

Direkt am Königsstuhl, dem Wahrzeichen Rügens, befindet sich das Nationalparkzentrum. Es bietet eine einmalige, 2.000 qm große Ausstellung, die auf vier Etagen mit der Kombination aus natürlichen Elementen und moderner Technik die Geheimnisse des Nationalparks Jasmund enthüllt. Auf verschiedenen Zeitreisen gibt es viele Exponate zum Anfassen und Ausprobieren zu entdecken.

In der 15-minütigen Multivisions-Show kann man den Nationalpark Jasmund aus der Adler-Perspektive erleben.

Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL

Direkt am berühmten Kreidefelsen Königsstuhl und dem UNESCO-Welterbe Alte Buchenwälder bietet
das Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL ein besonderes Naturerlebnis für die ganze Familie bei jedem
Wetter.
Eine Welt voller Geheimnisse wartet auf 2.000 qm Ausstellungsfläche und 28.000 qm Außengelände
darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Direkt am berühmten Kreidefelsen Königsstuhl und mitten im UNESCO-Welterbe Alte Buchenwälder
Deutschlands bietet das Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL ein besonderes Naturerlebnis.
Im Nationalpark-Zentrum ist ein unterhaltsamer Tag bei jedem Wetter garantiert. Eine Welt voller
Geheimnisse wartet auf 2.000 qm Ausstellungsfläche und 28.000 qm Außengelände darauf, von Ihnen
entdeckt zu werden.
Zum breit gefächerten Angebot zählen Erlebnisausstellung, Multivisionskino, Aussichtsplattform
Königsstuhl, Nationalpark-Bistro, Naturerlebnisgelände, Wechselausstellung und vieles mehr.

Erlebnisausstellung: Entdecken Sie auf 2.000qm die Natur des Nationalparks Jasmund – den Ursprung
im Kreidemeer, das Leben unter der Erde und die Lebenszyklen verschiedener Nationalpark-Bewohner.
Begleitet werden Sie mit einem Audioguidesystem, drei Themenreisen stehen zur Wahl.

Multivisionskino: Gewinnen Sie einen Eindruck über das Phänomen der Alten Buchenwälder im
Nationalpark Jasmund. Bildgewaltig und spannend erzählt in einem 15-minütigen Film auf vier
Leinwänden.

Aussichtsplattform Königsstuhl: Genießen Sie den einmaligen Blick auf die Ostsee vom 118 m hohen
weltbekannten Königsstuhl. Der Fußweg zur Plattform vom Eingang Nationalpark-Zentrum
dauert ca. 3 min.

Kurzführung: Hören Sie interessante Fakten zum Nationalpark Jasmund und dem UNESCO-Welterbe
„Alte Buchenwälder Deutschlands“. Fossilien zum Anfassen und Antworten auf Ihre Fragen zum Thema Nationalpark gibt es während der ca. 25minütigen Kurzführung durch einen fachkundigen Guide.
Zusätzlich bieten wir Ihnen auch geführte Themenwanderungen an, die von 1,5h bis 6h reichen.

 

Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL

Stubbenkammer 2
18546 Sassnitz

Telefon: +49 38392 661766
Fax: +49 38392 661740

info@koenigsstuhl.com

Zur Stiftung Deutsches Meeresmuseum gehören vier Standorte. Neben dem OZEANEUM und dem MEERESMUSEUM in Stralsund, gibt es auch das NAUTINEUM auf dem Dänholm bei Stralsund und das NATUREUM auf dem Darß.

Das OZEANEUM auf der Stralsunder Hafeninsel ist der vierte und neueste Standort des Deutschen Meeresmuseums. Seit Juli 2008 lädt das Museum mit seinen Ausstellungen und Aquarien zu einer spannenden Reise durch die Unterwasserwelt ein. Hinter der spektakulären Architektur mit einer Fassade aus weißem Schiffsstahl erleben Besucher die weltweit größte Ausstellung über Wale mit Nachbildungen der Meeresgiganten in Originalgröße.Zu den weiteren Highlights im Rundgang zählen unter anderem eine Erlebnisausstellung für Kinder, eine großzügige Pinguinanlage auf der Dachterrasse und Europas größte Ostseeausstellung. Das größte Aquarium fasst 2,6 Millionen Liter Wasser und durch seine 50 m² große Panoramascheibe eröffnet sich der Blick auf Fischschwärme, Rochen und sogar Haie. Im OZEANEUM werden fünf wissenschaftliche Ausstellungen mit 50 atemberaubenden, teils riesigen Aquarien kombiniert. Dafür erhielt das Museum die Auszeichnung “Europas Museum des Jahres 2010”.

Meeresmuseum Stralsund
Das Museum im ehemaligen Dominikanerkloster St. Katharinen in Stralsunds Altstadt beherbergt meereskundliche Ausstellungen sowie Aquarien der Tropen und des Mittelmeeres. Auf drei Ausstellungsebenen werden Meereskunde, Meeresbiologie, Wale, Fischerei sowie Fauna und Flora der Ostsee dargestellt.

Seit über 60 Jahren ein Besuchermagnet ist das MEERESMUSEUM in Stralsund im ehemaligen Dominikanerkloster St. Katharinen. Auf drei Ausstellungsebenen werden Meereskunde, Meeresbiologie, Fischerei sowie Fauna und Flora der Ostsee dargestellt. Besonders beeindruckend ist das 15 Meter lange Skelett eines Finnwals. Eisbär, Japanische Riesenkrabbe, Lederschildkröte & Co. sind weitere Originalpräparate bzw. originalgetreue Nachbildungen. In den 36 Aquarien mit Tieren des Mittelmeeres und der Tropen, die sich teilweise im gotischen Kellergewölbe befinden, tummeln sich u. a. Haie, niedliche Seepferdchen, kleine “Nemos” und bunte Korallenfische. Publikumslieblinge im MEERESMUSEUM sind die Meeresschildkröten, die in einem 350.000-Liter-Aquarium leben und durch ein ca. 3 m x 8 m großes “Schaufenster” beobachtet werden können.

Im Ausgangsbereich des MEERESMUSEUMs gibt es ein ausgewähltes Automatensortiment. Das Angebot reicht von Heiß- und Kaltgetränken über Schokoriegel und Süßigkeiten bis hin zu kleinen Snacks. Zudem stehen Sitzgelegenheiten mit Blick auf das große Aquarium der Meeresschildkröten zur Verfügung. Familien und Schulklassen nutzen diesen Bereich gerne zum Verzehr mitgebrachter Lunchpakete.

Das MEERESMUSEUM in der Stralsunder Altstadt ist geschlossen.

Voraussichtlich im Frühjahr 2023 eröffnet das Museum nach umfangreichen Modernisierungsarbeiten.

Wir halten Sie auf dem Laufenden und geben Ihnen einen Einblick hinter die geschlossenen Museumstüren. Informationen zu den Mordernisierungsarbeiten

MEERESMUSEUM Stralsund

Katharinenberg 14 – 20
18439 Stralsund

Telefon: 038312650221
Fax: 038312650209

online@meeresmuseum.de
www.meeresmuseum.de

 

Ozeaneum Stralsund

Das OZEANEUM Stralsund lädt mit seinen Ausstellungen, dem „Meer für Kinder“
und 50 Aquarien zu einer einmaligen Unterwasserreise durch die nördlichen Meere
ein. Besuchen Sie die Humboldt-Pinguine auf der Dachterrasse, Fischschwärme
im 2,6 Mio. Liter Becken „Offener Atlantik“ und die „1:1 Riesen der Meere“
Nachbildungen von Walen in Originalgröße.

Abtauchen ganz ohne nass zu werden – das ist im OZEANEUM Stralsund möglich.
Wissenschaftliche Ausstellungen wurden hier mit atemberaubenden Aquarien kombiniert. Besonders beeindruckend ist die weltweit größte Ausstellung über Wale mit Nachbildungen der Meeresgiganten
in ihrer Originalgröße, z. Bsp. eines 26 m langen Blauwals. Neben den Dauerausstellungen lädt der
Erlebnisbereich „Meer für Kinder“ in eine Dünenlandschaft mit Leuchtturmrutsche zum Spielen und
Verweilen ein. Auf der benachbarten Dachterrasse befindet sich eine großzügige Pinguinanlage, auf der
täglich die kommentierte Fütterung der Humboldtpinguine stattfindet.

Einzigartig ist die thematische Route durch die nördlichen Meere mit 50, teils riesigen Aquarien. Durch
die 50 m² große Panoramascheibe des größten Beckens eröffnet sich der Blick auf verschiedene Hai-
und Rochenarten sowie silbrig-schimmernde Makrelenschwärme.
In Europas größter Ostsee-Ausstellung erwarten die Museumsgäste spannende Einblicke in den
Lebensraum von Kegelrobbe, Seeadler oder des winzig kleinen Planktons.

Angebote für Familien:

  • Familienrabatt
  • Audioguide für Kinder
  • Erlebnisbereich „Meer für Kinder“, Multimedia- und Mitmachstationen für Kinder im gesamten
    Museum
  • Kostenlose Sammelkarten zum Suchen, Lernen und Spielen
  • Still- und Wickelräume
  • Fahrstühle für Kinderwagen
  • Leih-Buggys
  • kostenfreie Babytragen auf Anfrage
  • kein Anstehen in der Schlange für Schwangere
  • Verlassen des Museums für Essenspausen möglich (Pausenstempel am Infopunkt)
  • Freier Eintritt für Kinder mit dem Entdeckerpass MV

OZEANEUM Stralsund

Hafenstraße 11
18439 Stralsund

Telefon: +49 3831 2650610
Fax: +49 3831 2650609

info@ozeaneum.de
www.ozeaneum.de

Fürst Wilhelm Malte I. gründete 1810 die Residenzstadt Putbus im Stil des Klassizismus. Sehenswert sind hier vor allem der Circus, der Schlosspark mit Orangerie sowie der Marktplatz mit dem klassizistischen Theater. In historischem Ambiente genießt man hier anspruchsvolle Inszenierungen und Konzerte.

Außerdem gibt es hier ein Puppenmuseum und das historische Uhrenmuseum. Ein Abstecher zum Lauterbacher Hafen und eine Schiffstour rund um die Insel Vilm runden den Besuch ab.

 

Rathaus Putbus

Einst Honoratiorenwohnhaus und Kaufmannsgeschäft – heute das Rathaus von Putbus.

Das heutige Rathaus in Putbus wurde vor 1830 gebaut von Brauer Schwartz. Er vermietete das Gebäude an die
Baronin von Platen und erhielt später die fürstliche Konzession für einen Haken- und Viktualienhandel. 1862 bis
1898 befanden sich in dem Gebäude die Postexpedition und das Postamt. Anfang der 1930er Jahre bezog das
Gemeindeamt Putbus seinen Sitz im vorderen Gebäude. Dieses wird seit der Verleihung des Stadtrechts 1960 als
Rathaus genutzt. Im Jahre 2007 wird an das Rathaus das erste Stadthausschild vergeben.

Rathaus Putbus

Markt 8
18581 Putbus

Telefon: +49 38301 6430
Fax: +49 38301 292

rathaus@putbus.de

Alljährlich werden am Jasmunder Bodden in dem kleinen Ort Ralswiek – auf einer der schönsten Naturbühnen Europas – abenteuerliche Geschichten um Klaus Störtebeker mit furiosen Stunts, Kanonendonner, Seeschlachten und einem abschließendem Feuerwerk dargeboten.

Erleben Sie ein neues, spannendes Abenteuer auf einer der größten Freilichtbühnen Europas – mit über 150 Mitwirkenden, 30 Pferden, wilden Reitern, 4 Schiffen, spektakulären Stunts, beeindruckenden Spezialeffekten uvm.

 „IM ANGESICHT DES WOLFES“

Spielzeit vom 19. Juni bis 11. September 2021
Montag bis Samstag, Beginn: 20:00 Uhr bis ca. 22:30 Uhr
Kartenreservierung und Informationen unter Tickethotline 0 38 38/31 100
 
Öffnungszeiten:
Mo – Do 08:00 – 16:30 Uhr
Fr 08:00 – 13:00 Uhr