Zum Hauptinhalt springen

Hiddensee und seine Dörfer

Zwischen kulturellen Highlights und purer Naturidylle

Liebevoll wird die Insel Hiddensee von ihren Einwohnern auch »Dat söte Länneken«, also »Das süße Ländchen« genannt.

Auf der 18,6 Quadratkilometern großen Insel fühlt sich jeder wohl, der nach Erholung, purer Natur, Ostsee und Kultur sucht. Bereits seit mehr als 100 Jahren begeistert die Insel auch Dichter, Maler, Schauspieler und Künstler. Erklären kann man die Faszination Hiddensee nur, wenn man selbst einmal auf der Insel war. Angekommen schaltet man automatisch einen Gang runter. Das liegt wohl auch daran, dass man sich hier nur zu Fuß, per Rad oder mit der Pferdekutsche fortbewegt. Privaten Autoverkehr gibt es nicht. Man hetzt nicht von einem Ort zum anderen, sondern lässt sich treiben, genießt das Pfeifen des Windes, das Meeresrauschen und das Kreischen der Möwen. Der kilometerlange Sandstrand lädt zum Verweilen und Seele baumeln lassen ein. 

Gastgeberkatalog

Einfach online bestellen
Gastgeberkatalog

Keine Unterkunft gefunden? Vielleicht hilft unser Urlaubskatalog weiter!

Das Zentrum der Insel Hiddensee und »heimliche« Hauptstadt
Das Zentrum der Insel Hiddensee und »heimliche« Hauptstadt

Vitte

Der südlichste Ort der Insel
Der südlichste Ort der Insel

Neuendorf

Der nördlichste, kleinste und zugleich älteste Ortsteil der Gemeinde Seebad Insel Hiddensee.
Der nördlichste, kleinste und zugleich älteste Ortsteil der Gemeinde Seebad Insel Hiddensee.

Grieben

Das kulturelle Zentrum auf der Insel Hiddensee
Das kulturelle Zentrum auf der Insel Hiddensee

Kloster

Die Insel im Überblick

Entdecken Sie interessante Orte auf der Insel

mappin

Fischereimuseum Hiddensee

Fischereigeschichte zum Anfassen im alten Reusenschuppen der "Lütt Partie" in Neuendorf
Am Ortseingang von Neuendorf befindet sich der ehemalige Reusenschuppen "Lütt Partie", der von Neuendorfer Fischern gestaltet und eingerichtet wurde. Hier erleben Besucher Fischereigeschichte zum Anfassen. An die großen Zeiten des Fischereihandwerks...
mappin

Heimatmuseum Hiddensee

Das Heimatmuseum, mit seinem Sitz in einem der ältesten Gebäudes des Ortes Kloster, ist eines der kulturellen Anlaufpunkte der Insel Hiddensee.
Vor wenigen Jahren neu gestaltet, erzählt die Dauerausstellung umfassend und anschaulich vom Leben der Menschen auf der Insel. Eine Replik des Hiddenseer Goldschatzes, dessen Original sich im Besitz des Kulturhistorischen Museums Stralsund befindet,...
mappin

Zeltkino Hiddensee

Am Achtern Diek in Vitte laufen Arthouse-Filme, Sommerkomödien und Kleinode, die viele Zuschauer in der Großstadt verpasst haben.
https://seebad-hiddensee.de/fileadmin/Kinoplan_ab_21.09.pdf Das Zeltkino Hiddensee ist inzwischen neben dem täglichen Kinobetrieb mit mindestens einem Kinder-, Erwachsenen- bzw. Familienfilm von Ostern bis Oktober auch Heimatbühne für das Kabarett...
mappin

Seebühne Hiddensee

Die Sommerspielstätte für die ganze Familie.
Im Jahr 1998 erfolgte die Gründung der Seebühne Hiddensee als Sommerspielstätte des Homunkulus-Figurentheaters Berlin. Eine Neugründung als maritimes Kammerheater erfolgte 2004. 
mappin

Blaue Scheune

Hallenhaus aus dem Anfang des 19. Jahrhunderts.
Die Blaue Scheune in Vitte auf der Ostseeinsel Hiddensee ist in ihrer ursprünglichen Anlage ein niederdeutsches Hallenhaus von Anfang des 19. Jahrhunderts. Es beherbergte nicht nur die Scheune, sondern auch die Backstube und den Wohnbereich eines...
mappin

Reusenschuppen "Groot Partie"

Das Gebäude wurde 1884 durch die Fischer der damaligen Reusengemeinschaft „Groot Partie“ erbaut und nach 10-monatiger Sanierung 2016 feierlich eröffnet.
 In dem ehemaligen Reusenschuppen finden Sie neben einer kleinen Ausstellung zum Thema „Heringe, Fische um Hiddensee, die Fischer der Insel, Hausmarken und Inselköök“ verschiedene, wechselnde Ausstellungen. Das digitale Bildarchiv verschafft einen...
mappin

Blaue Scheune

Hallenhaus aus dem Anfang des 19. Jahrhunderts.
Die Blaue Scheune in Vitte auf der Ostseeinsel Hiddensee ist in ihrer ursprünglichen Anlage ein niederdeutsches Hallenhaus von Anfang des 19. Jahrhunderts. Es beherbergte nicht nur die Scheune, sondern auch die Backstube und den Wohnbereich eines...
mappin

Homunkulus Figurensammlung

Viele von Künstlerhand geschaffene Puppen, die zum Repertoire der Seebühne Vitte gehören, werden in der Homunkulus Figurensammlung ausgestellt.
Im Zentrum von Vitte findet sich das Puppenmuseum von Karl Huck und Wiebke Volksdorf. Es können hier rund 200 von Hand gefertigte Puppen bestaunt werden. Die ausgestellten Puppen werden in den Vorstellungen der Seebühne Hiddensee regelmäßig zum Leben...
mappin

Gerhart-Hauptmann-Haus

Das Sommerhaus des Dichters und Nobelpreisträgers Gerhart Hauptmann in Kloster.
Das original erhaltene Sommerhaus des Dichters und Nobelpreisträgers Gerhart Hauptmann versetzt den Gast zurück in die 1920er und 1930er Jahre. Zu besichtigen sind die original eingerichteten Wohn- und Arbeitsräume, ein Teil seiner Kunstsammlung, der...
mappin

Henni-Lehmann-Haus

Haus des Gastes
Das "Landhaus Lehmann" wurde 1907 durch den Schweriner Architekten Paul Ehmig entworfen und bis 1937 als Sommervilla der Familie Lehmann genutzt. Im Jahre 1937 erfolgte ein Umbau durch die Gemeinde und die Nutzung als Rathaus bis 1991. Von 1997 bis...
mappin

Inselkirche Hiddensee

Die Inselkirche Hiddensee in Kloster ist das letzte sichtbare Bauwerk aus der Zeit des Zisterzienserklosters und somit das älteste Gebäude der Insel Hiddensee.
Die Inselkirche wurde 1332 als Fischer- und Bauernkirche außerhalb des Zisterzienserklosters im heutigen Ortsteil Kloster geweiht. Im 18. Jahrhundert wurde sie komplett umgebaut und erhielt 1922 das von Nikolaus Niemeier mit Rosen bemalte, hölzerne...
mappin

Leuchtturm Dornbusch

Auf Grund seiner Lage auf einem 72 Meter über dem Meer ansteigenden Dornbuschhügel auch "Leuchtfeuer Dornbusch“ genannt
Der 1888 in Betrieb genommenen Leuchtturm auf dem Dornbusch (amtl. Bezeichnung "Leuchtfeuer Dornbusch") ist das Wahrzeichen Hiddensees. Sein Licht strahlt von ca. 100 m Höhe etwa 45 km hinaus auf die offene Ostsee und bietet der Küstenschifffahrt...
mappin

Asta-Nielsen-Haus "Karusel"

Das Asta-Nielsen-Haus in Vitte - eines von insgesamt vier erbauten Häusern des Architekten Max Taut.
Das Asta-Nielsen-Haus beherbergt neben dem Trauzimmer der Insel eine Ausstellung zur dänischen Stummfilmdiva Asta Nielsen und dem Architekten Max Taut.Das Haus entstand 1922/23 in Vitte als Sommerhaus für die Berliner Familie Richard Müller. Im Jahr...
mappin

Leuchtfeuer Gellen

Der "Kleine Leuchtturm" im Süden der Insel Hiddensee
Im Süden der Insel Hiddensee, auf dem Gellen, steht das 1905 erbaute Quermarkenfeuer Gellen. Dieses wird wegen seines Standortes auf der Insel auch "Süderleuchtturm" und aufgrund seiner geringen Größe von nur 12 m Höhe auch "Kleiner Leuchtturm"...
mappin

Nationalparkhaus Hiddensee

wegen Umbauarbeiten bis September 2020 geschlossen
Der größte Nationalpark Mecklenburg-Vorpommerns erstreckt sich über eine Landfläche von 118 Quadratkilometer und ein Wasserareal von 687 Quadratkilometer. Er umfasst Inseln, Halbinseln, Ostsee und Boddenlagunen sowie Sandbänke zwischen Fischland und...
mappin

Tourist Information Vitte

In Hafennähe gelegen bietet die Insel Information Hiddensee den Besuchern neben einer Unterkunftsvermittlung Informationen rund um die Insel.
Besuchen Sie unsere Tourist-Information gerne zu den nachfolgend aufgeführten Öffnungszeiten und erfahren sie alles zur Insel Hiddensee, den Veranstaltungen auf der Insel, den Unterkünften und zu verschiedenen Angeboten, die wir für Sie bereithalten....
mappin

Tourist Information Kloster

Die am Hafen gelegen Tourist Information der Insel Information Hiddensee GmbH, bietet den Besuchern neben einer Unterkunftsvermittlung Informationen rund um die Insel.
Besuchen Sie unsere Tourist-Information gerne zu den nachfolgend aufgeführten Öffnungszeiten und erfahren sie alles zur Insel Hiddensee, den Veranstaltungen auf der Insel, den Unterkünften und zu verschiedenen Angeboten, die wir für Sie bereithalten....