Blaue Scheune

Die Blaue Scheune in Vitte auf der Ostseeinsel Hiddensee ist in ihrer ursprünglichen Anlage ein niederdeutsches Hallenhaus aus dem Anfang des 19. Jahrhunderts.

Die Blaue Scheune ist ein niederdeutsches Hallenhaus mit Zuckerhutdach aus dem Anfang des 19. Jahrhunderts. Die "Blaue Scheune" in Vitte wurde in den zwanziger Jahren durch regelmäßige Ausstellungen des "Hiddensoer Künstlerinnenbundes" (Katharina Bamberg, Clara Arnheim, Elisabeth Andrae, Elisabeth Büchsel) bekannt. Die Malerin Henni Lehmann (1887-1937) hatte 1920 das Gebäude erworben und ihm den blauen Anstrich gegeben.In den 1950er Jahren kaufte der Maler Günter Fink (1913 -2000) das Haus.

Hier finden Sie uns

Anbieter

Details auf einen Blick

Blaue Scheune

Wiesenweg 1
18565 Vitte/Hiddensee