Skip to main content

Grieben

Der nördlichste, kleinste und zugleich älteste Ortsteil der Gemeinde Seebad Insel Hiddensee.

Grieben als ältester Ort auf Hiddensee hat seinen dörflichen Charakter bewahrt – ruhig und abgelegen ist er der perfekte Ort für einen entspannten Urlaub in Ruhe und Idylle, fernab von Hektik und Alltag. An einer zwei Kilometer langen Bucht im Nordosten der Insel gelegen, führt der Blick auf der einen Seite zur Boddenlandschaft, während der Blick zur anderen Seite mit einer fantastischen Aussicht auf den Leuchtturm verzaubert. So ist Grieben ein idealer Ausgangspunkt für ausgedehnte Wanderungen über den Hochuferweg zum Leuchtturm oder die beiden Landzungen »Alter- und neuer Bessin«.

Urkundliche Erwähnung fand Grieben erstmals im Jahr 1297, kurz nachdem die Zisterzienser Mönche auf die Insel kamen. Der Ort scheint bereits vor der Klostergründung Wohnsitz der landesfürstlichen Verwaltungs- und Gerichtsbeamten zu gewesen zu sein und damit der Hauptort der Insel Hiddensee. Auch der slawische Ursprung des Namens deutet die Historie des Ortes an. Der Wortstamm »grib« bedeutet Pilz und man erzählt sich, dass dies an den vielen Champignons liegt, die auch heute noch an vielen Stellen in Niederungen und auf den Höhen gefunden werden können.

Gastgeberverzeichnis 2017

Einfach online bestellen
Gastgeberverzeichnis 2017

Keine Unterkunft gefunden? Vielleicht hilft unser Gastgeberverzeichnis weiter?

Der Ort Grieben

Entdecken Sie den kleinsten Ort der Insel

mappin

Kinderspielplatz am Dorfplatz

Kinderspielplatz am Dorfplatz in Grieben